Bayer Uerdingen – Freie Schwimmer Duisburg 27:7

Wasserball 29.04.2013 WAZ

Die Niederlage konnten die FSD gut verkraften, eine schmerzhafte Rückenverletzung von Nadja Pozzi nach einem Tritt von Nationalspielerin Claudia Blomenkamp aber brachte die Gemüter in Wallung. „Bei diesem Spielstand stößt das absolut negativ auf und hat nichts mit Wasserball tun“, schimpfte Wasserballwart Gregor Hildebrandt.

Viertel: 7:1, 8:1, 5:5, 7:0 ; Tore: Illinger(3), Pozzi(2), Alina Korneli, Vanessa Korneli.

Niederlage trotz Goldhändchen

Wasserball 22.04.2013 Ott / WAZ bzw. Sandra Goldmann / derwesten.de

Trotz der erwarteten deutlichen Niederlage im ersten Play-off-Halbfinalspiel gegen SV Bayer 08 Uerdingen waren die Bundesliga-Wasserballerinnen der Freien Schwimmer Duisburg nicht unzufrieden. Beim 7:20 (1:3, 3:5, 1:4, 2:6) gegen den Titelverteidiger aus der Nachbarstadt überwog das Positive im Spiel der Duisburgerinnen. „Das Ergebnis war absolut erfreulich“, fand auch Wasserballwart Gregor Hildebrandt.

Weiterlesen ...

20 Uerdinger Tore

Wasserball 20.04.2013 Wolfgang Philipps / Waterpoloworld

Die Play-off in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Frauen brachten zum Auftakt einen Paukenschlag: Der Rundendritte Hannoverscher SV setze sich im ersten Halbfinalduell vor heimischer Kulisse mit 18:15 gegen Rekordmeister SV Blau-Weiß Bochum durch und ging in der „best of three"-Serie mit 1:0 in Führung. Titelverteidiger SV Bayer 08 Uerdingen landete dagegen einen 20:7-Auswärtserfolg bei Freie Schwimmer Duisburg.

Weiterlesen ...

Mit den Gedanken schon weiter

Wasserball 19.04.2013 Ott / WAZ

Obwohl am Samstag (14.15 Uhr, Toepperseebad) für die Wasserballerinnen der Freien Schwimmer im Halbfinale gegen Meister Bayer Uerdingen das erste Spiel der Best-of-three-Serie ansteht, sind die Duisburgerinnen mit den Gedanken schon einige Wochen weiter.

Weiterlesen ...

Freie Schwimmer sichern sich die Play-off-Teilnahme

Wasserball DWL 18.03.2013 Ott / WAZ

Mit dem umkämpften 7:4-Sieg in Hamburg sicherten sich die Freien Schwimmer die Play-off-Teilnahme. Im letzten Spielabschnitt machten Annika Bonnen (2) und Kim Illinger nach dem zwischenzeitlichen 4:4 mit drei Treffern alles klar.

Hannover-FSD 11:6. Das dritte Viertel brachte die Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen, die die Hauptrunde als Dritter beenden. Die FSD treffen somit in den Play-offs auf Titelverteidiger Bayer Uerdingen.

Hannoverscher SV - FSD 11:6

Wasserball DWL 17.03.2013 Dirk König

Viertel: 2:2, 1:1, 5:0, 3:3
Tore für Duisburg: Kim Illinger, Vanessa Korneli, Nadja Pozzi je 2

Die weiteren Ergebnisse des Wochenendes und Tabelle:

Weiterlesen ...

Duisburg siegt in Hamburg

Wasserball DWL 16.03.2013 Wolfgang Philipps / Waterpoloworld

In der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) steht das letzte Doppelwochenende auf dem Programm. Dabei siegte Freie Schwimmer Duisburg mit 7:4 beim ETV Hamburg und schaffte als vierter Verein den Halbfinaleinzug nach Bayer Uerdingen, Blau-Weiß Bochum und dem Hannoverschen SV. Am Sonntag folgt in Hannover das Duell um Rang drei in der Endtabele zwischen den Teams aus Hannover und Duisburg, der Vorteile für die Play-offs bringt.

Viertel: 0:0, 1:2, 2:2, 1:3
Tore für Duisburg: Annika Bonnen 3, Kim Illinger 2, Nadja Pozzi, Katrin Juntermanns

Freie Schwimmer peilen Play-Offs an

Wasserball DWL 16.03.2012 Ott / WAZ

Zwei Mal sind die Freien Schwimmer, die als Vierter den Einzug in die Play-offs sichern wollen, am Wochenende gefordert. Dabei dürfte der Fokus auf dem heutigen Spiel (16 Uhr) beim ETV Hamburg (Fünfter) liegen. Mit einem Sieg wäre den FSD die Play-off-Teilnahme nicht mehr zu nehmen. „Es kommt uns entgegen, dass wir zunächst in Hamburg spielen. Da können wir mit voller Kraft antreten“, sagt Wasserballwart Gregor Hildebrandt. Am Sonntag (11 Uhr) tritt das Team von Kai Obschernikat dann beim Hannoverschen SV (Dritter) an. Hildebrandt: „Das wird ein umkämpftes Wochenende.“ Bis auf Verena Sturm sind alle Spielerinnen an Bord.

Freie Schwimmer feiern Überraschungspunkt

Wasserball DWL 12.03.2013 Ott / WAZ

Eine dicke Überraschung landeten die Wasserballerinnen der Freien Schwimmer Duisburg am Samstag im DWL-Spiel gegen Blau-Weiß Bochum. Das Team von Trainer Kai Obschernikat rang dem Rekordmeister ein 12:12 (4:2, 3:3, 3:2, 2:5)-Unentschieden ab.

Weiterlesen ...

Mit Korényis Kraftakt noch zum Remis

Wasserball DWL 11.03.2013 Cristian Meister / WAZ

In Rage brachte Bochums Wasserballtrainer Thilo Khil die lasche Einstellung seiner Farben in der Partie bei Duisburg. Dabei holten die Blau-Weißen eher glücklich und mit einem Tor zwei Sekunden vor der Schlusssirene noch ein 12:12.

Weiterlesen ...

Wasserball