FSD gehen in Hannover baden

Wasserball 05.05.2014 Ott / WAZ

Beim Tabellenzweiten der Deutschen Wasserball-Liga, Hannoverscher SV, gab es für die Wasserballerinnen der Freien Schwimmer Duisburg wenig überraschend nichts zu holen.

Schon zu Beginn des zweiten Viertels war die Partie mehr oder weniger entschieden. Mit 6:0 führten die Niedersachsen nach einem furiosen Start zu diesem Zeitpunkt. In der Folge aber fand das Team von Trainer Kai Obschernikat etwas besser ins Spiel. Im Schlussviertel konnten die Duisburgerinnen, die aktuell von großem Verletzungspech geplagt sind, noch einmal durch Karola Gerresheim auf 8:12 verkürzen, danach war dann aber Schluss. Hannover markierte die letzten drei Tore der Partie.

Am letzten Spieltag der Hauptrunde empfangen die Freien Schwimmer am 17. Mai um 13:00 Uhr im Schwimmstadion nun noch den Chemnitzer SC. Im direkten Duell mit dem Tabellennachbarn wollen die Duisburgerinnen die Rote Laterne vor den dann beginnenden Play-downs wieder abgeben.

Tore: Katrin Juntermanns (2), Jasmin Krieter, Alina Korneli, Annika Bonnen, Karola Gerresheim, Christin Fohrmann

 

Wasserball 03.05.2014 Wolfgang Philipps / Waterpoloworld

16:00 Hannoverscher SV - Freie Schwimmer Duisburg 15:8 (5:0, 5:4, 1:2, 4:2)
17:15 SV Nikar Heidelberg - SG Neukölln 4:10
17:30 SV Blau-Weiß Bochum - SC Chemnitz 16:8

1. SV Bayer 08 Uerdingen 337:76 26:0
2. Hannoverscher SV 165:122 22:4
3. SG Neukölln 161:145 15:11
4. SV Blau-Weiß Bochum 119:141 14:12
5. ETV Hamburg 92:137 7:19
3. SV Nikar Heidelberg 114:161 7:19
7. SC Chemnitz 103:159 7:19
8. Freie Schwimmer Duisburg 93:143 6:20

Sonnabend, den 17. Mai 2014
13:00 Freie Schwimmer Duisburg - SC Chemnitz (Schwimmstadion) Wedau
16:00 ETV Hamburg - SV Nikar Heidelberg (Schwimmhale Inselpark)
17:00 SG Neukölln - SV Bayer 08 Uerdingen (Sportbad Britz)
18:00 SV Blau-Weiß Bochum - Hannoverscher SV (Vereinsfreibad Wiesental)

Wasserball