Deutliche Niederlage

Wasserball 03.03.2014 Ott / WAZ

Gegen Rekordmeister Blau-Weiß Bochum waren die Bundesliga-Wasserballerinnen der Freien Schwimmer Duisburg Anfang Februar nur knapp an einer Punkteteilung (7:8) vorbei geschrammt. Dieser Auftritt machte Mut für das Duell mit dem Hannoverschen SV, einem weiteren Topteam der Liga. Letztlich aber musste die junge Mannschaft von Trainer Kei Obschernikat vor heimischem Publikum eine herbe 3:14-Pleite hinnehmen.

Mitte des zweiten Viertels war die deutliche Niederlage mit dem zwischenzeitlichen 1:7 bereits besiegelt. Dass dann auch noch Annika Bonnen wegen einer "Rolle" ausfiel, machte das Unterfangen nicht einfacher. Spielerin des Tages wurde Mandy Zöllner. Die Nationalspielerin erzielte acht Tore. Weiter geht es für die FSD am kommenden Wochenende in Chemnitz.

Viertel: 1:4, 1:3, 0:3, 1:4
Tore: Kim Illinger (2), Karola Gerresheim

Wasserball