Erneut Heidelberg - Duisburg im Viertelfinale

Wasserball 03.11.2013 Wolfgang Philipps / Waterpoloworld

Die Auslosung der Viertelfinalduelle im 25. deutschen Wasserball-Pokal der Frauen (DSV-Pokal) fand heute in Lehrte im Anschluss an das dortige Erstrundenduell zwischen dem Lehrter SV und dem SC Chemnitz (2:22) statt und brachte unter den vier reinen Erstligabegegnungen mit der Partie des SV Nikar Heidelberg gegen Freie Schwimmer Duisburg auch die Neuauflage eines heißen Vorjahresduells. Als Spieltermin für die Runde der letzten Acht ist der 25./26. Januar 2014 vorgesehen.

Das Duell zwischen Nikar Heidelberg und Freie Schwimmer Duisburg könnte auch diesmal wieder der Höhepunkt des Viertelfinales werden, nachdem der letztjährige Pokalkampf beider Teams sogar in die Verlängerung gegangen war und einen 14:11-Erfolg dre Gastgeberinnen gebracht hatte. Besondere Brisanz birgt in der Runde der letzten Acht mit dem Nord-Derby zwischen dem ETV Hamburg und dem Hannoverschen SV das Duell der letztjährigen Pokaldritten gegen den -zweiten.

„Losfee" bei der erneut zeitnah angesetzten Prozedur, die in Anschluss an die Begegnung im nahegelegenen Restaurant „Visier" vor 40 Gästen stattfand, war mit der 19jährigen Laura Solin Grosse eine Spielerin des heimischen Lehrter SV. Die Wasserballerinnen aus der Region Hannover rundeten mit der Auslosung ihren ersten nationalen Pokalauftritt ab, nachdem zuvor das sportliche Geschehen bereits über 100 Zuschauer in das Hallenbad am Hohnhorstweg gelockt hatte.

DSV-Pokal 2013/2014 (25. deutscher Wasserball-Pokal der Frauen)
 
Auslosung Viertelfinale

 
ETV Hamburg - Hannoverscher SV
SV Nikar Heidelberg - Freie Schwimmer Duisburg
SV Bayer 08 Uerdingen - SG Neukölln
SC Chemnitz - SV Blau-Wei8 Bochum
   
Als Spieltermin ist der 25./26. Januar 2014 vorgesehen.

 

 

 

Wasserball