Mit den Gedanken schon weiter

Wasserball 19.04.2013 Ott / WAZ

Obwohl am Samstag (14.15 Uhr, Toepperseebad) für die Wasserballerinnen der Freien Schwimmer im Halbfinale gegen Meister Bayer Uerdingen das erste Spiel der Best-of-three-Serie ansteht, sind die Duisburgerinnen mit den Gedanken schon einige Wochen weiter.

„Unser Hauptaugenmerk liegt auf den Spielen um Platz drei“, verrät FSD-Wasserballwart Gregor Hildebrandt. Gegen Topteam Uerdingen dürften die Chancen auf den Finaleinzug für das junge Team der Freien Schwimmer bei Null liegen. So nimmt das Team von Trainer Kai Obschernikat das Duell mit dem ungeschlagenen Titelverteidiger als gute Vorbereitung auf die Anfang Mai (Spieltermine sind der 8., 10. und 11. Mai) beginnende Serie im Rennen um Platz drei.

Das letzte Aufeinandertreffen ging zwar erwartungsgemäß deutlich mit 15:3 an die Krefelder, trotzdem hinterließen die FSD auch in dieser Begegnung keinen schlechten Eindruck. „Wir wollen gegen Bayer wieder ein gutes Bild abgeben und und vernünftig aus der Affäre ziehen. Wir werden uns mit vollen Einsatz reinhängen“, verspricht Hildebrandt.

Personell sieht es gut aus bei den Duisburgerinnen. Am Wochenende kann Kai Obschernikat sein bestes Team ins Rennen schicken.

Wasserball