Abteilungsleiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Jugend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Breitensport
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 98579644

 

Unsere Ziele:

Wir wollen bei FSD Volleyball spielen, als Beitrag zur Freizeitgestaltung mit Gleichgesinnten. Insbesondere zur Förderung des Vereinslebens, eines offenen Umgangs miteinander, bei dem sich jeder einbringen kann.

Es soll ein Betätigungsfeld für den Jugend- und Leistungsbereich, als auch für den Hobbyspielbetrieb sein. Der Spielbetrieb muss mit eigenen Mitteln finanzierbar sein. Wir wollen in Duisburg eine dominante Rolle spielen und uns ständig qualitativ verbessern. Dazu gehört der Besuch von Lehrgängen und Hospitation bei anderen Vereinen Der Jugendbetrieb ist ein Schwerpunkt unser Tätigkeit und sehr wichtig für die Sicherung der Sportart im Verein. Im Leistungsbereich wollen wir bei Damen und Herren Teams auf Verbands -/ Oberliga Niveau haben. Der Hobbybereich dient für alle, die nicht oder nicht mehr im Leistungsbereich spielen und sich im Verein wohl fühlen.

Volleyküken gelingt riesen Überraschung

Volleyball 18.01.2018 Martin Kähler

Nachdem die Damen 5 in der Kreisliga das alte Jahr bereits mit einem Sieg über die Damen 4 abgeschlossen hatte, starteten die jungen Wilden mit einem echten Coup ins Jahr 2018. Mit 3:1 (21:25; 25:23; 25:23; 25:21) besiegten sie den zweitplazierten Aufstiegskandidaten Jahn Hiesfeld in beeindruckender Manier. 95 Minuten kämpften die Volleyküken gegen eine sympathische Mannschaft und rangen sie in einem hochklassigen Spiel nieder.

Als Trainer hat man natürlich immer eine eigene Brille auf, aber was heute in diesem Spiel passierte, war der berühmte Knoten der geplatzt war - und da waren sich auch die Zuschauer einig. Alles, was in den letzten engen Spielen oft auf die Verliererstraße geführt hatte, gelang und führte, wer mag es erahnen, auf die Siegerstraße. Auch oder gerade wegen der "Auswechselspielerinnen" gelang genau dieses Ergebnis. Immer, wenn sich auf dem Feld bei der ein oder anderen Spielerin eine kleine Schwäche zeigte, waren die Einwechselspielerinnen da und hoben das Spiel sofort wieder auf das alte Niveau. Aber auch die Anfangsformation verblüffte bereits durch eine Konstanz in der Annahme und ein Aufbauspiel, das fast fehlerfrei über die gesamte Spieldauer anhielt. Man kann hier wirklich von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen.

Ich verneige mich vor der Mannschaft und der besten Saisonleistung bisher und sage: "Flattert weiter Volleyküken".

Volleyball Termine