Abteilungsleiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Jugend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Breitensport
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 98579644

 

Unsere Ziele:

Wir wollen bei FSD Volleyball spielen, als Beitrag zur Freizeitgestaltung mit Gleichgesinnten. Insbesondere zur Förderung des Vereinslebens, eines offenen Umgangs miteinander, bei dem sich jeder einbringen kann.

Es soll ein Betätigungsfeld für den Jugend- und Leistungsbereich, als auch für den Hobbyspielbetrieb sein. Der Spielbetrieb muss mit eigenen Mitteln finanzierbar sein. Wir wollen in Duisburg eine dominante Rolle spielen und uns ständig qualitativ verbessern. Dazu gehört der Besuch von Lehrgängen und Hospitation bei anderen Vereinen Der Jugendbetrieb ist ein Schwerpunkt unser Tätigkeit und sehr wichtig für die Sicherung der Sportart im Verein. Im Leistungsbereich wollen wir bei Damen und Herren Teams auf Verbands -/ Oberliga Niveau haben. Der Hobbybereich dient für alle, die nicht oder nicht mehr im Leistungsbereich spielen und sich im Verein wohl fühlen.

Volleyball 05.03.2017 Christina Herold

FS Duisburg Jugend U12 weiblich holt sich den 6. Platz bei den Bezirksmeisterschaften Ruhr Früh am Morgen starteten die beiden Teams der U12 (Jungen/Mädchen) der Freien Schwimmer Duisburg zu den Bezirksmeisterschaften Ruhr nach Essen bzw. nach Moers. Während es für die Jungen nicht ganz so erfolgreich lief, und sie sich mit einem tapferen 11. Platz von 12 Teams geschlagen geben mussten, waren die Mädchen nach der Vor - und Zwischenrunde immer noch um die Plätze 1 - 6 im Rennen.

In der „ Endgruppe “ trafen Lesley Ma lzande , Rjina Asoh, Anna Herold und Mia Thelen dann auf den späteren Turniersieger Moerser SC I und auf die Zweitvertretung des VV Humann Essen. Das Spiel gegen den MSC ging klar verloren, während gegen VVH ein Sieg drin gewesen wäre, die Nervosität der jungen Spielerinnen dann aber einfach zu groß war. Trotzdem wacker geschlagen und beim Spiel um Platz 5/6 dann gegen den Ligakonkurrenten TV Jahn Königshardt knapp 1:2 verloren. Am Ende schaut die Mannschaft aber auf einen 6. Platz, ein voller Erfolg dafür, dass die Mädchen erst so kurze Zeit spielen sagt Trainerin Christina Herold und ist stolz auf ihren Volleyballnachwuchs.

Volleyball Termine