Abteilungsleiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Jugend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0157 74397707
Breitensport
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 98579644

 

Weibliche U18 beschließt das Jahr mit deutlicher Leistungssteigerung

Volleyball 19.12.2016 Martin Kähler

Die weibliche U18 der Freien Schwimmer hat ihre Aufwärtstendenz auch in den letzten beiden Spielen des Jahres bestätigt. Im ersten Spiel des Tages hieß der Gegner SG Kaarst. Bereits im Hinspiel konnten sich die Freien Schwimmer zwar durchsetzen, dennoch war das Ergebnis knapp. Im Rückspiel wollte man nun deutlicher siegen.

Von Beginn an waren die jungen FSD Damen deshalb sehr konzentriert bei der Sache und spielten fast ohne Schwächen. Die guten Angaben und auch die gute Blockarbeit setzten den Kaarstern mächtig zu. Souverän gingen beide Sätze in nur 30 Minuten mit 25:12 und 25:12 an den FSD. 

Im zweiten Spiel waren die Vorzeichen anders, hatte man doch in der Hinrunde gegen den ewigen Stadtkonkurrenten und Zweitplatzierten Vierlinden deutlich in zwei Sätzen verloren. Dies sollte sich am heutigen Tag ebenfalls ändern.

Der erste Satz verlief zwar nicht ganz nach den Vorstellungen der Volleyküken, denn ab dem 3:3 liefen sie immer einem Rückstand hinterher der letztendlich nicht mehr gedreht werden konnte. Somit ging der Satz relativ deutlich mit 25:19 an Vierlinden. Im zweiten Satz waren die FSDler aber fest entschlossen den Satz zu gewinnen und hielten bis zum 7:7 mit Vierlinden mit, um dann sogar mit 12:8 in Führung zu gehen. Vierlinden glich zwischenzeitlich zum 14:14 wieder aus. Nun begann eine starke Phase der FSDler, die zu einer 20:15 Führung ausgebaut werden konnte. Nach dem zwischenzeitlichen 22:19 glich allerdings Vierlinden wieder aus und hatte dann sogar beim Stand von 23:24 den 1. Matchball. 

Drei Punkte in Folge und eine tolle kämpferische Leistung der Volleyküken drehten im Endspurt diesen Satz schließlich zu Gunsten des FSD. 

Die Zuschauer sahen dann einen Entscheidungssatz, der an Spannung kaum zu überbieten war. Die beiden Teams schenkten sich nichts und lieferten ein tolles Spiel ab. 1:4 lagen die Freien Schwimmer bereits hinten, ehe sie wieder 4:4 ausgleichen konnten. Gute Blockaktionen, gefährliche Angaben und konsequent zuende gespielte Angriffe prägten das Spiel auf beiden Seiten. Nach dem zwischenzeitlichen 6:6 stand es schließlich 14:14 ehe Vierlinden mit 14:15 in Führung gehen konnte. Nach ziemlich genau 60 Minuten Kampf sorgte ein individueller Fehler schließlich für die Entscheidung und den Endstand von 14:16 zum Nachteil der FSD. 

Wie viel die jungen FSD Damen Vierlinden abverlangten, zeigte sich im dritten Spiel des Tages zwischen Kaarst und Vierlinden. Das vier Positionen höher platzierte Vierlinden verlor im dritten Satz mit 15:6 gegen Kaarst. 

Die Volleyküken der FSD bleiben somit auf dem 3. Tabellenplatz und spielen ihr nächstes Spiel am 28.1.2017 beim MSV Duisburg.

hinten, von links: Trainer Martin Kähler, Birthe Pünder, Lynn Seuchter, Julia Kähler, Clara Nern, Binta Sawo, Joy Reichhardt

vorne, von links: Carla Höffken, Antonia Scheibe, Antonia Diedrich, Fan Leonie Scheibe