Abteilungsleiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Jugend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Breitensport
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 98579644

 

Unsere Ziele:

Wir wollen bei FSD Volleyball spielen, als Beitrag zur Freizeitgestaltung mit Gleichgesinnten. Insbesondere zur Förderung des Vereinslebens, eines offenen Umgangs miteinander, bei dem sich jeder einbringen kann.

Es soll ein Betätigungsfeld für den Jugend- und Leistungsbereich, als auch für den Hobbyspielbetrieb sein. Der Spielbetrieb muss mit eigenen Mitteln finanzierbar sein. Wir wollen in Duisburg eine dominante Rolle spielen und uns ständig qualitativ verbessern. Dazu gehört der Besuch von Lehrgängen und Hospitation bei anderen Vereinen Der Jugendbetrieb ist ein Schwerpunkt unser Tätigkeit und sehr wichtig für die Sicherung der Sportart im Verein. Im Leistungsbereich wollen wir bei Damen und Herren Teams auf Verbands -/ Oberliga Niveau haben. Der Hobbybereich dient für alle, die nicht oder nicht mehr im Leistungsbereich spielen und sich im Verein wohl fühlen.

Volleyball 22.08.2016 Horst Wiegand

Einmal jährlich zeichnet der Stadtsportbund eine Persönlichkeit, die sich mit herausragendem Einsatz um die Entwicklung des Sports in Duisburg verdient gemacht hat, mit der “Goldenen Ehrennadel“ aus.

In diesem Jahr fiel die Entscheidung, diese höchste Auszeichnung des SSB an Hans Becker von den Freien Schwimmern Duisburg zu vergeben. Als der erste Vorsitzende – Hape Sturm – von dieser Entscheidung erfuhr, lag es natürlich nahe, die Ehrung beim 12. Masurencup Beachvolleyballturnier am 20./21. August 2016 vornehmen zu lassen.

Susanne Hering – stellvertretende Vorstandsvorsitzende des SSB – war von dieser Idee ebenfalls begeistert und nahm die Ehrung, zur völligen Überraschung von Hans Becker, bei der Turniereröffnung auf dem FSD-Vereinsgelände vor.

Bei ihrer Ansprache stellte Frau Hering einige der wichtigsten Stationen im über 40-jährigen Sportlerleben von Hans Becker vor.

Seine Volleyballkarriere begann Hans Becker 1975 bei Eintracht Duisburg und lernte unter Trainer Manni Wischerhoff das Baggern und Pritschen. 1977 wechselte er dann zur Betriebssportgruppe der Ortskrankenkasse SG OKK, bevor 1978 ein neuer Volleyballverein gegründet wurde: “VG Lokomotive Duisburg“ mit dem ersten Vorsitzenden (und Modelleisenbahner) Hans Becker.

1981 ist die VG Lokomotive dann komplett zu den Freien Schwimmern übergetreten und seitdem ist Hans Becker der Volleyball-Abteilungsvorstand.

Die Kombination Wasser, Sand und Volleyball ließen dann die Idee reifen, einen vereinseigenen Beachvolleyballplatz zu bauen. Der erste Platz wurde 1996 unter seiner Regie fertig gestellt und ist eine Bereicherung für den gesamten Schwimmverein.

2004 wurde dann das Beachvolleyballturnier Masurencup, auf der mittlerweile erweiterten Anlage mit 4 Beachplätzen, ins Leben gerufen.

Schon immer legte Hans Becker einen starken Fokus auf die Jugendarbeit und die Zusammenarbeit mit den Duisburger Schulen um den Volleyball Nachwuchs für FSD zu gewinnen. Nicht zuletzt deshalb stellen die Freien Schwimmer Duisburg neben dem RTV den größten Volleyballverein im Volleyballkreis Duisburg und spielen mit der ersten Herrenmannschaft in der höchsten Spielklasse (Oberliga) des Kreises.