Abteilungsleiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Jugend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 376347
Breitensport
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0203 98579644

 

Unsere Ziele:

Wir wollen bei FSD Volleyball spielen, als Beitrag zur Freizeitgestaltung mit Gleichgesinnten. Insbesondere zur Förderung des Vereinslebens, eines offenen Umgangs miteinander, bei dem sich jeder einbringen kann.

Es soll ein Betätigungsfeld für den Jugend- und Leistungsbereich, als auch für den Hobbyspielbetrieb sein. Der Spielbetrieb muss mit eigenen Mitteln finanzierbar sein. Wir wollen in Duisburg eine dominante Rolle spielen und uns ständig qualitativ verbessern. Dazu gehört der Besuch von Lehrgängen und Hospitation bei anderen Vereinen Der Jugendbetrieb ist ein Schwerpunkt unser Tätigkeit und sehr wichtig für die Sicherung der Sportart im Verein. Im Leistungsbereich wollen wir bei Damen und Herren Teams auf Verbands -/ Oberliga Niveau haben. Der Hobbybereich dient für alle, die nicht oder nicht mehr im Leistungsbereich spielen und sich im Verein wohl fühlen.

SG Duisburg/Moers holt sich den Masurencup

Volleyball 26.08.2015 vb / WAZ

Am vergangenen Wochenende fand die elfte Auflage des Beachvolleyball-Masurencups auf dem Gelände der Freisen Schwimmer Duisburg statt. Insgesamt 24 Teams mit 180 Sportlern aus Duisburg und Umgebung trafen hier in kanpp 230 Partien an zwei Turniertagen aufeinander und wurden dabei von rund 250 Zuschauern angefeuert.

Im Finale trafen dann das Team der SG Duisburg/Moers mit dem Namen "Mixed Emotions Reloaded" und die Mannschaft der FSD "Doppelkorn mit Schuss" aufeinander. Im dritten Satz sicherte die SG sich den Sieg und damit auch den begehrten Masuren-Cup-Wanderpokal. Teamchef der Sieger war mit Kersten Lamers ein ehemaliger Bundesligaspieler, der vor einigen Jahren seine Karriere beendete und nun im Hobbybereichfür die SG Duisburg/Moers auf dem Platz steht.

Hinter dem Teamnamen der Zweitplatzierten stecken mit den Geschwistern Julia und Isabel Korn zwei treue Mitglieder der Freien Schimmer Duisburg, die seit der Jugend ihrem Verein angehören. Außerdem spielten Doris Korn, Oliver Grefges, Frank Mahl und Kay Lipinski für die zweiten Sieger.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Team in der Gesamtwertung einen Platz gutmachen, während die Sieger des letzten Jahres insgesamt schlechter abschnitten. Das Team des SV Schermbeck mit dem Namen "Red Tigers" landete nur auf Platz sieben.


Siegerteam Mixed Emotions Reloaded


Doppelkorn mit Schuss


Imposand

Volleyball Termine