Unterwasserrugby 03.08.2015 Christian Aps

In Kolumbien sicherte sich die von Jörg Oertel (FSD) gecoachte Damennationalmannschaft mit einem 3:0 Sieg im Finale gegen Norwegen den dritten Stern für Deutschland. Die Herren dürfen sich nach einer starken Leistung und einer knappen 1:0 Niederlage im Finale gegen Norwegen Vize-Weltmeister nennen.

Unterwasserrugby 10.07.2015 Nadine Griebl

Vom 26. Juli bis 1. August findet die 10. Weltmeisterschaft im Unterwasser-Rugby in Cali (Kolumbien) statt. Mit dabei sind die Unterwasser-Rugby Spielerinnen der Freien Schwimmer Duisburg Monika Rost, Heide Böhm und Nadine Griebl. Jens Dingel ist für das deutsche Herrenteam nominiert. Außerdem fährt Jörg Oertel als Bundestrainer der deutschen Damen mit.

Unterwasserrugby 17.09.2014 Nadine Griebl

Mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft und dem erfolgreichen Abschneiden auf dem Champions Cup im vergangenen Jahr, wurden die Unterwasser-Rugby Damen der Freien Schwimmer Duisburg zur Wahl „der Mannschaft des Jahres“ nominiert. Völlig überraschend erfuhr die Mannschaftskapitänin Nadine Griebl aus der Zeitung, dass ihre Mannschaft für die Duisburger Sportlerwahl nominiert wurde.

Unterwasserrugby 17.09.2014 Nadine Griebl

Am 10. August war es für die Unterwasser-Rugby Spieler/in der Freien Schwimmer Duisburg soweit: Nadine Griebl und Jens Dingel nahmen am Inselschwimmen nach Norderney teil. Dabei konnte Jens Dingel seinen Titel bei den Flossenschwimmern verteidigen und Nadine Griebl erreichte den ersten Platz in ihrer Altersklasse, als Gesamtzweite.

Unterwasserrugby 03.12.2013 Nadine Griebl

Mit dem Gewinn der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Unterwasser-Rugby qualifizierten sich die Damen der Freien Schwimmer Duisburg für den Champions Cup in Berlin. Ein Turnier an dem die nationalen Meister verschiedener Länder zusammen kommen, um die beste Vereinsmannschaft zu ermitteln. Die Duisburger Unterwasser-Rugby Damen konnten das Turnier mit einem hervorragendem zweiten Platz beenden.

Unterwasserrugby 28.10.2013 vdst.de

Am Samstag, den 12.10.2013 war es soweit: der Start in die neue Saison der 1. UWR Bundesliga Damen begann. Diese Saison treten sechs Mannschaften aus ganz Deutschland an und fanden den Weg ins Duisburger Memelbad, wo der erste Spieltag ausgetragen wurde.

Unterwasserrugby 19.04.2013 WAZ

Am letzten Spieltag der Damen-Bundesliga in Berlin entschieden die Freien Schwimmer Duisburg das Rennen um die Deutsche Meisterschaft im Unterwasserrugby mit zwei Kantersiegen gegen die UW Rugbys Mittelhessen und die Nordlichter Bremen für sich. Die Duisburgerinnen blieben damit in dieser Spielzeit ungeschlagen.

Unterwasserrugby 16.04.2013 Nadine Griebl

Am letzten Spieltag der Damenbundesliga in Berlin entschied der FS Duisburg die Deutsche Meisterschaft im Unterwasserrugby mit zwei Siegen gegen die Mannschaften Mittelhessen und Bremen für sich.

Unterwasserrugby Damen 18.03.2012 Nadine Griebl

Die Unterwasser-Rugby Damen der Freien Schwimmer Duisburg konnten auch am 4. Spieltag der Damen-Bundesliga im Unterwasser-Rugby den 1. Tabellenplatz verteidigen. Mit vier Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten Berlinerinnen ist der Titel um die Deutsche Meisterschaft somit in greifbarer Nähe.

Unterwasserrugby 18.03.2013 Stephanie Roth & Markus Heckrat

Am 12.03.2013 trafen sich die Spieler des FS Duisburg in Dortmund zum Ligaspiel gegen den SV Derne.

UWR Termine

Damen 1. Bundesliga
1. Spieltag: 13.10.2018 in Wiesbaden
2. Spieltag: 10.11.2018 in Duisburg (Heimspiel !)
Champions-Cup: 23.-25.11. in Berlin
3. Spieltag: 16.02.2019 in Berlin
4. Spieltag: 16.03.2019 in Göttingen
5. Spieltag: 06.04.2019 in Stuttgart
6. Spieltag: 11.05.2019 in Bamberg

UWR1.de

Flyer

Trainingszeiten

Montag 20:00 - 21:30 Uhr
Samstag 14:00 - 18:00 Uhr


Wer Interesse hat, mal zu einem Schnupper-Rugby vorbei zu kommen, kann gerne zu einem Training Memelbad in Neudorf vorbeikommen. Vorherige Anmeldung bei Christian Aps (Abteilungsleiter FS UWR) unter der Telefonnummer 01639179863 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist notwendig.