12. Internationales Frühjahrs-Schwimmfest der SG Ruhr

Schwimmen 29.04.2017 Vanessa Heitbrede

Am letzten Wochenende in den Osterferien nahm das Duisburger Schwimmteam mit vielen Aktiven an einem WK in Bochum teil. Dies war der letzte Wettkampf für die Qualifikation der NRW Jahrgangsmeisterschaften Anfang Mai in Dortmund. Die Veranstaltung war aus der Sicht der Duisburger ein voller Erfolg.

Sidelya Cebe (2004, DSSC) gelang es gleich drei (50,100m Schmetterling, 100m Freistil) neue NRW Zeiten zu knacken und wird in Dortmund nun viermal an den Start gehen. Letztes Jahr war sie mit einer Strecke dabei, sodass hier eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar ist.

Lara Mertins (2004, DSV 98) hatte über ihre Paradedisziplin Brust die Teilnahme bereits länger sicher, konnte aber über die 100m Brust die magischen 13 Rudolphpunkte knacken und damit ein Kriterium für den Landeskader NRW erreichen. Jetzt hoffen wir natürlich auf eine Berfung in diesen Kader im Oktober. Ausgeruht wird sich aber nicht. Ziel ist jetzt noch der Nachwuchskader, bei welchem sie 15 Punkte schaffen müsste. Vielleicht gelingt es ihr bei den anstehenden NRW Jahrgangsmeisterschaften (in Dortmund) oder den deutschen Jahrgangsmeisterschaften (in Berlin) diese Hürde zu meistern. Der Qualifikationszeitraum für die DJM endet am kommenden Sonntag (30.04.) und es besteht nur noch dieses Wochenende die Chance sich in die TOP-Listen zu schwimmen und den Sprung nach Berlin zu packen. Es qualifizieren sich in ihrer Alterklasse die besten 30, da sie derzeit folgende Platzierungen belegt (50m Brust Platz 8, 100m Brust Platz 6 und 200m Brust Platz 11) ist eine Teilnahme sehr wahrscheinlich, aber natürlich erst zum Ende des Qualifikationszeitraum sicher.

Ihr kleiner Bruder Mika Mertins (2006, DSV 98) zeigt sein Talent ebenfalls auf den Bruststrecken, so gelingen auch ihm die erforderlichen Rudolphpunkte über die 200m Brust sowie eine tolle, neue Bestzeit. Zusätzlich musste er noch die Hürde der 100m Schmetterlingstrecke meistern. Vor ein paar Wochen waren die Arme leider noch nicht die ganze Strecke parallel über Wasser. Aber dank seines Freundes und unserem kleinen Delle Profi Benjamin Kahl (2006, DSSC) hat er es geschafft. Das reicht für die Teilnahme am Landesvielseitigkeitstest, als auch für das Kriterium für den Bezirkskader. Prima, Mika!

Eine wahre Meisterleistung hat zudem Clara Obschernikat (2006, FSD) gebracht. In Hamm war sie bereits in Topform. Am letzten Wochenende gelang es ihr, ihre 200m Brust Zeit nochmals um 9 Sekunden zu toppen, sodass sie in 3:20,33 anschlug. Sie sicherte sich damit die Goldmedaille, die Qualifikation für den Landesvielseitigkeitstest als auch die erforderlichen Rudolphpunkte für eine Berufung in den Bezirkskader. Gold gab es zusätzlich über die 50m Brust und Bronze über die 100m Brust. Das war grandios, liebe Clara!

Direkt neben Clara schwamm ihre Trainingskameradin und Freundin Valeria Braun (2005, SSF Hamborn), an welche Clara sich orientierte. Valeria schwamm über die 200m Brust ein bemerkenswertes und ihr bisher bestes Rennen. Sie schlug in 3:14,08 an und sicherte sich damit die Qualifikation für ihre erste Teilnahme an NRW Jahrgangsmeisterschaften in Dortmund. Da war die Freude groß!

Über die gleiche Strecke trat bei den Jungen einen Tag später Diego Sander (2005, FSD) an, welcher in Hamm vor den Ferien leider nur sehr knapp die Zeit verfehlte. Dort schwamm er beide 100m fast gleich schnell, eine Gabe die er auf den längeren Strecken sehr gut beherrscht. Nach einer anderen Taktikbesprechung, die er fabelhaft umsetzte, stoppte die Uhr nach 03:14,19 und auch er hat damit das Ticket für seine ersten NRW Jahrgangsmeisterschaften sicher.

Ebenfalls ihre erste NRW Teilnahme sicherte sich Finja Hell (2004, ASCD) über die 50m Brust. Sie ist immer sehr fleißig beim Training und hat auch im Trainingslager wieder alles gegeben. Nachdem es im letzten Jahr leider nicht gereicht hat, war die Freude in diesem Jahr umso größer. Finja hat in einer Zeit von 0:38,76 sogar die Richtzeit für den Jahrgang 2003 unterboten. Na da ist der Knoten geplatzt und ich sage herzlichen Glückwunsch, du hast es dir mehr als verdient!

Bei den jüngeren sicherte sich Tabea Koßek (2007, FSD) zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille. Sie ist noch zu jung, um an den NRW Jahrgangsmeisterschaften teilnehmen zu können. Bei ihr steht die Qualifikation für den Landesvielseitigkeitstest im Fokus. In Bochum konnte sie über die 50m Brust bereits 4 Rudolphpunkte erreichen. Ihr fehlen nur noch wenige Zehntel und wir hoffen, dass es bis Mitte Mai noch klappt. Da heißt es Daumen drücken. Ihre Schwester Tamaris (2008, FSD) war nicht weniger erfolgreich und durfte sich bei drei Starts über drei Medaillen freuen.

Ebenfalls über vier Medaillen konnte sich Kim Breitenbruch (2005, FSD) freuen. Die Goldene über 100m Brust und dreimal Silber über 50, 200 Brust und 50 Schmetterling. Auch Kim wird über ihre drei Brust-Strecken Anfang Mai bei ihren ersten NRW Jahrgangsmeisterschaften an den Start gehen, ein weiteres Highlight nach der Kaderberufung im letzten Jahr. Super!

Das besondere an der Head Trophy war in diesem Jahr wieder der Glückssprint, bei welchem direkt vor dem Start ein Glücksei gezogen wird und offenbart welche Strecke zu schwimmen ist. In jedem der vier Abschnitte wurde somit ein spannendes Rennen ausgetragen, bei welchem auch alle anderen aus dem Team mitfieberten. Für die Duisburger gingen Lara Mertins, Josi Müller (2004,PSV), Lina und Lucy Vigelahn (beide 2003, DSSC), Malte Prüfert (2004, DSSC), Maximilian Kahl (2004, DSSC), Ricardo Dedek (2005, SSF Hamborn) und Florian Schenzer (1996, FSD) an den Start. Alle haben die Finalteilnahme geschafft und am Ende hatte Lara am meisten Glück. Sie sicherte sich Platz 1, Josi, Malte, Florian Platz 2 und Lucy Platz 3 in ihren Wertungsklassen.

Für Josi Müller (2004, PSV Duisburg) war die Teilnahme beim Glückssprint doppelt erfolgreich, denn so gelang ihr beim letzten Start noch das Unterbieten der Pflichtzeit über die 50m Brust. Dies ist wohlbemerkt eigentlich Josi`s letzte Lage, was wieder mal zeigt wie vielseitig sie ist und sie in Dortmund zurecht über acht Strecken an den Start gehen wird. Fünf Strecken hatte sie bereits vor den Ferien sicher, die anderen drei Strecken unterbot sie noch deutlich an diesem Wochenende.

Unser Langstreckenspzielist Malte Prüfert (2004, DSSC) konnte bereits im März an den NRW Meisterschaften der Langen Strecke über die 1500m Freistil an den Start gehen. Das er auf den längeren Strecken zuhause ist, zeigte er somit auch wieder, indem er die Qualifikation über die 400m Freistil schaffte und in 04:06,86 ins Ziel kam. Sein Trainingskollege und Freund Ricardo Dedek (2005, SSF Hamborn) machte es ihm im gleichen Lauf nach und auch er schaffte die Pflichtzeit, was damit bereits seine fünfte Strecke bedeutet. Ricardo schaffte damit die Qualifikation über alle Freistilstrecken und zusätzlich die 200m Rücken.

Bei den Youngsters konnte auch Leander Dietrich (2007, FSD) sich nicht nur über zwei Medaillen, sondern auch über eine Qualifikationszeit über die 200m Brust für die Bezirksjahrgangsmeisterschaften im Juni freuen. Seine Zwillingsschwester Annabelle Dietrich (2007, FSD) hatte diese Zeiten über ihrer Hauptschwimmart Rücken bereits sicher und konnte diese aber nochmals deutlich unterbieten. Sie verbesserte sich über die 200m Rücken direkt 10 Sekunden. Über die 100m Freistil gelang auch ihr die Qualifikation für die Bezirksjahrgangsmeisterschaften, sodass sie derzeit über drei Strecken an den Start gehen wird.

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für den Nachwuchs. Der Wettkampf brachte auch bei den hier nicht erwähnten Aktiven noch zahlreiche Bestzeiten. Nun wird noch an Feinheiten gearbeitet, damit Anfang Mai in Dortmund alles stimmt.


Annabelle, Leander, Charlotte und Tabea (alle 2007)

               
  Koßek, Tamaris 2008 W 100 B 02:04,03 2  
  Koßek, Tamaris 2008 W 50 F 00:50,73 3  
  Koßek, Tamaris 2008 W 50 B 00:57,96 2  
               
  Dietrich, Annabelle 2007 W 200 R 03:40,56 5  
  Dietrich, Annabelle 2007 W 200 F 03:39,59 6  
  Dietrich, Annabelle 2007 W 100 F 01:35,41 5  
  Dietrich, Annabelle 2007 W 100 R 01:43,63 5  
               
  Koßek, Tabea 2007 W 100 B 01:47,28 2  
  Koßek, Tabea 2007 W 50 F 00:39,36 5  
  Koßek, Tabea 2007 W 200 B 03:43,24 3  
  Koßek, Tabea 2007 W 50 B 00:46,95 1  
  Koßek, Tabea 2007 W 100 F 01:26,78 1  
               
  Migala, Charlotte 2007 W 50 R 00:44,93 3  
  Migala, Charlotte 2007 W 200 R 03:44,85 6  
  Migala, Charlotte 2007 W 100 R 01:41,07 3  
               
  Preißler, Sina 2007 W 50 R 00:50,30 9  
  Preißler, Sina 2007 W 50 F 00:38,18 3  
               
  Dietrich, Leander 2007 M 100 B 01:57,57 3  
  Dietrich, Leander 2007 M 50 F 00:42,65 4  
  Dietrich, Leander 2007 M 200 B 04:07,09 3  
               
  Obschernikat, Clara 2006 W 100 B 01:37,99 3  
  Obschernikat, Clara 2006 W 200 B 03:20,33 1  
  Obschernikat, Clara 2006 W 50 S 00:45,45 6  
  Obschernikat, Clara 2006 W 50 B 00:43,84 1  
               
  Breitenbruch, Kim 2005 W 100 B 01:28,75 1  
  Breitenbruch, Kim 2005 W 200 L 03:04,84 7  
  Breitenbruch, Kim 2005 W 50 F 00:35,00 7  
  Breitenbruch, Kim 2005 W 200 B 03:13,60 2  
  Breitenbruch, Kim 2005 W 50 S 00:38,38 2  
  Breitenbruch, Kim 2005 W 50 B 00:40,78 2  
               
  Kähler, Alexandra 2005 W 100 B 01:39,77 4  
  Kähler, Alexandra 2005 W 50 R 00:43,13 5  
  Kähler, Alexandra 2005 W 200 B 03:32,92 5  
  Kähler, Alexandra 2005 W 50 B 00:45,84 5  
               
  Sander, Diego 2005 M 200 B 03:14,19 1  
               
  Paur, Nico 2004 M 200 R 02:55,93 3  
               
  Kelten, Jana Lena 2002 W 50 R 00:35,12 4  
  Kelten, Jana Lena 2002 W 50 F 00:31,52 13  
  Kelten, Jana Lena 2002 W 200 R 02:46,51 6  
  Kelten, Jana Lena 2002 W 100 F 01:09,57 15  
  Kelten, Jana Lena 2002 W 100 R 01:17,09 5  
               
  Stiens, Pia 2002 W 100 B 01:32,05 5  
  Stiens, Pia 2002 W 50 F 00:30,69 9  
  Stiens, Pia 2002 W 200 B 03:17,90 3  
  Stiens, Pia 2002 W 200 F 02:35,44 11  
  Stiens, Pia 2002 W 50 B 00:42,26 6  
  Stiens, Pia 2002 W 100 F 01:09,31 14  
               
  Narz, Wiebke 2001 W 100 S 01:18,53 5  
  Narz, Wiebke 2001 W 200 S 02:52,41 1  
  Narz, Wiebke 2001 W 50 S 00:34,12 6  
  Narz, Wiebke 2001 W 50 B 00:40,85 6  
               
  Narz, Christian 1997 M 50 B 00:34,56 13  
  Narz, Christian 1997 M 100 F 01:01,46 21  
  Narz, Christian 1997 M 200 L 02:37,22 10  
  Narz, Christian 1997 M 50 F 00:27,42 20  
               
  Schenzer, Florian 1996 M 50 B 00:31,38 2  
  Schenzer, Florian 1996 M 100 B 01:09,54 1  
               
  Viehöfer, Sebastian 1983 M 100 S 01:03,84 3  
  Viehöfer, Sebastian 1983 M 200 S 02:29,29 7