8 Übungsleiter/-innen sind SwimStars-Instruktor

Schwimmen 26.09.2015 Vanessa Heitbrede

Am Samstag ging es weder in die Memelstraße, noch nach Wanheim oder ins Schwimmstadion, sondern unsere FSD Übungsleiter machten sich auf den Weg nach Oberhausen. Dort absolvierten wir eine Ausbildung zu einem neuen Schwimmlernprogramm [SwimStars], dass unsere Schwimmausbildung in Zukunft nicht nur mit neuen Übungen aufrischen, sondern auch die Vermittlung der Technik der einzelnen Schwimmarten verbessern soll.

Wir wurden sowohl im theoretischen, als auch im praktischen Teil geschult und probierten viele koordinative Übungen aus. Ein Konzept, das sich von der Wassergewöhnung bis hin zu unseren Leistungsgruppen mit speziellen Übungen befasst. Und da man für sowas nie zu alt wird, machten Wasserspiele wie das Eisbergfangen, der tiefe Ozean, Makrelenfangen oder das Entenspiel auch uns noch Spaß.

Das Rutschen am Ende der Einheit nicht zu vergessen. Aber auch technisch hinführende Elemente wie den Raddampfer, das Ruderboot oder den Hubschrauber bewiesen sich als sehr sinnvolle Übungen, um das Rücken-, Kraul-, Brust- und auch das Schmetterlingsschwimmen zu schulen.

Wir freuen uns auf die Umsetzung in die Praxis, welche sowohl im Memelbad, als auch bei unseren Schwimmis sowie der Wettkampfmannschaft zum Einsatz kommen werden. So gingen heute alle mit einem Zertifikat und vielen, neuen Ideen nach Hause. Schön, wenn man so viele engagierte, schwimmbegeisterte Übungsleiter hat, denn davon kann man nie genug haben. Gut Nass!


Die frisch gebackenen SwimStars-Instruktoren: Thomas, Lena, Gina, Dirk, Vanessa, Florian, Mercedes und Mailin