DST Masters mischen in Essen kräftig mit

Schwimmen 02.12.2013 Thomas Benninghoff / DST-Pressemitteilung

Im Essener Hauptbad gingen am Wochenende 1245 Athleten, zwischen 20 und 90 Jahren, aus 290 Vereinen bei der 4. Deutschen Kurzbahnmeisterschaft der Masters an den Start. Trotz starker Konkurrenz in den 3650 Einzelstarts aus dem gesamten Bundesgebiet mischten die 11 Masters Schwimmer des Duisburger Schwimm Team (DST) in den Einzelwettbewerben, aber auch in den Staffelwettbewerben, kräftig mit.

So konnte das Schwimm Team 7 Medaillen (3x Gold,4x Bronze) beim „Heimspiel“ gewinnen. Gleich 2 Titel holte sich Wolfgang Henschke (Jg.1933,DSSC). In seiner Paradedisziplin Rücken konnte er die 50m und 100m für sich entscheiden. Über 100m Freistil gewann er überraschend Bronze. Simone Dickmann (Jg.1976, SSF Hamborn) holte sich in einem packenden Schlussspurt den Meistertitel über 50m Schmetterling. Über die doppelte Distanz gewann sie Bronze.

In den Staffelwettbewerben gelang den Masters des Schwimm Team ebenfalls der Sprung auf das Siegerpodest. Die 4x50m Freistil Mix-Staffel, in der Besetzung Sylvia Erdmann (Jg.1962), Ingrid Tscherny (Jg.1960), Ansgar Krukau (Jg.1963) und Thomas Benninghoff (Jg1965, alle SSF Hamborn) holte sich im Schlussspurt noch Bronze. Und bei der 4x50m Freistilstaffel der Damen waren es dann Sylvia Erdmann, Ingrid Tscherny, Kirsten Butz (Jg.1976) und Simone Dickmann (alle SSF Hamborn) die in einem knappen Finish, vor der SG Essen, sich noch die Bronzemedaille holten.

In der Mehrkampfwertung (alle 50m Strecken und die 100m Lagen zusammen gewertet) holte sich Jens Dingel (Jg.1982,FSD) einen hervorragenden 6. Platz. Alles in allem ein Super Abschluss für die Mastersschwimmer des Duisburger Schwimm Team. Weiterhin mit Einzelstarts vertreten waren: Dirk König (Jg.1967,FSD), Ralf Dillig (Jg.1965,DJK Poseidon),Stephan Bettke (DJK Poseidon).

Weitere TOP TEN- Platzierungen:
Ansgar Krukau: 50m Freistil 6.Platz, 100m Freistil 7.Platz,
Sylvia Erdmann: 100m Rücken 7. Platz, 50m Rücken 10, Platz